Bwin Test März, 2019

Zuletzt aktualisiert: März, 2019

✓ Kostenlose Anmeldung
✓ 100 € Willkommensbonus
✓ Die besten Wettquoten im Test

Unser Wettanbieter-Testbericht: Bwin – Seriös oder Abzocke?


Bwin ist einer der größten Sportwettenanbieter der Welt. Der Buchmacher wurde 1999 in Wien gegründet und hat sich schnell zu einem der erfolgreichsten Anbieter der Branche entwickelt. Im Bereich der Sportwetten war Bwin sogar jahrelang die weltweite Nummer 1, bis man von Bet365 überholt wurde.

Dennoch kann sich der Buchmacher mit über 20 Millionen Kunden und rund 600 Millionen Euro Umsatz zur absoluten Spitze zählen.

Nach wie vor überzeugt Bwin mit über 90 verschiedenen Sportarten und einem riesigen Portfolio an Wettmöglichkeiten und kann damit ein Angebot vorweisen, mit dem nur sehr wenige Konkurrenten mithalten können.

Zwar muss man sich bei den Wettquoten einigen Anbietern geschlagen geben, das scheint der Beliebtheit des Buchmachers allerdings nicht zu schaden. Denn mit 40.000 Wetten pro Tag setzt man Maßstäbe, von denen die meisten Sportwettenanbieter nur träumen können.

Kostenlos anmelden & Bonus sichern!

Anmeldeprozess

bwin-anmelden

Die Anmeldung bei Bwin ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr einfach und unkompliziert gestaltet.
Auf der Startseite des Anbieters findet sich im rechten oberen Eck ein gelber Button „Jetzt registrieren“. Daneben befindet sich auch der Button „Anmelden“, den Kunden nutzen können, die bereits ein Konto bei Bwin besitzen. Ansonsten macht der Buchmacher auf seiner Homepage, im Gegensatz zur Konkurrenz, kaum Werbung für eine Kontoeröffnung, sondern konzentriert sich vor allem auf das Präsentieren von anstehenden Großereignissen.

Zum Anmelden klickt man also auf das kleine „Jetzt registrieren“ und landet so auf einem überraschend schlicht gehaltenen Anmeldeformular.

Die Anmeldung selbst erfolgt dann in drei Schritten:

Im ersten Schritt muss lediglich das Land, eine E-Mail-Adresse und der Vor- und Nachname angegeben werden. Bei Schritt zwei gilt es zu Beginn einen Benutzernamen festzulegen. Für diesen gibt es keine Voraussetzungen. Einziges Kriterium ist, dass der gewählte Name noch nicht vergeben ist. Anschließend muss auch ein Passwort festgelegt werden. Dieses muss sechs bis 20 Zeichen lang sein, sowohl Buchstaben als auch Zahlen enthalten und darf keine persönlichen Informationen, wie den Namen oder die E-Mail-Adresse beinhalten.

Sollte man das Passwort einmal vergessen und somit den Zugang zu seinem Account verlieren, so kann man eine Sicherheitsfrage beantworten, um wieder auf das Konto zugreifen zu können. Hierfür muss eine solche Sicherheitsfrage ausgewählt und die dazugehörige Antwort eingegeben werden.
Das Integrieren dieser Sicherheitsfrage ist zwingend erforderlich.

Abschließend muss noch eine Währung ausgewählt und das Geburtsdatum angegeben werden. Dabei ist zu beachten, dass der künftige Wettkunde volljährig, also mindestens 18 Jahr alt sein muss.

Im letzten Schritt der Anmeldung wird nach den Kontaktdaten gefragt. Dabei wählt man sein Bundesland aus und gibt anschließend seine Adresse ein. Früher war an dieser Stelle auch die Angabe einer Mobilfunknummer Pflicht. Mittlerweile ist dieses Feld nur noch optional, die Angabe kann aber zur schnelleren Kontaktaufnahme von Vorteil sein.

Mit einem Klick auf „Mein Konto Erstellen!“ bestätigt man mindestens 18 Jahre alt zu sein und die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Bwin gelesen zu haben und diese zu akzeptieren. Damit ist die Anmeldung abgeschlossen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern verzichtet Bwin auf eine Bestätigung der E-Mail-Adresse. Stattdessen wird lediglich eine Willkommensmail verschickt und die erste Einzahlung kann direkt getätigt werden.

Kostenlos anmelden & Bonus sichern!

Willkommensbonus

bwin-bonus

Den Bwin Bonus für Sportwetten erhalten alle Neukunden mit einem Wohnsitz, in Deutschland, Österreich oder Luxemburg. Dabei verdoppelt der Anbieter die Ersteinzahlung bis zu einem Betrag von 100€ nach der kostenlosen Registrierung. Der Betrag wird nach erfolgter Einzahlung direkt auf das Spielerkonto gebucht und steht anschließend für Sportwetten zur Verfügung. Allerdings ist dieser Willkommensbonus mit einigen Bedingungen verbunden:

Die erste Einzahlung muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen

Für den Willkommensbonus muss bei der Ersteinzahlung ein Bonuscode angegeben werden, der sich häufig ändert. Der aktuelle Code wird auf unterschiedlichsten Medien beworben und ist sehr leicht im Internet zu finden.

Die Mindesteinzahlung beträgt 10€

Nicht alle Zahlungsmethoden können für den Willkommensbonus genutzt werden. Folgende können allerdings ohne Bedenken dafür ausgewählt werden:

  • PayPal
  • Banküberweisung
  • MasterCard
  • VISA
  • Diners
  • eWIRE
  • Instantbank
  • Instantbanking
  • Kalixa
  • Maestro
  • Qiwi und WIRE

Der Gesamtbetrag (Einzahluns- und Bonusbetrag) muss innerhalb von 90 Tagen drei Mal bei qualifizierenden Bwin Sportwetten (Einzel- oder Kombiwetten) mit einer jeweiligen Mindestquote von 1.70 eingesetzt werden, bevor er ausgezahlt werden kann

Im Großen und Ganzen ist der Bwin Sportwetten Bonus ein attraktives und gelungenes Angebot. Besonders hervorzuheben sind der maximale Einzahlungsbetrag von 100€ und der 100% Bonus, der angeboten wird. Auch die Auszahlungsbedingungen sind recht moderat gehalten. Das dreifache Einsetzen der Ersteinzahlung bei einer Mindestquote von 1.70 innerhalb von 90 Tagen sollte durchaus machbar sein.

Die Konkurrenz ist hierbei häufig strenger. Lediglich der erforderliche Bonuscode und die Einschränkungen in Bezug auf die Einzahlungsmethoden sind als Negativpunkte festzuhalten.
Dennoch bleibt es bei einem absolut empfehlenswerten Willkommensangebot, welches zu den besten der Branche gehört.

Joker Wette

Neben dem klassischen Willkommensbonus bietet Bwin zurzeit auch eine 100€ Joker-Wette an. Das bedeutet, dass die erste Wette im Wert von 10€ bis 100€ eine Freiwette darstellt. Sollte man diese Wette verlieren, so erhält man bis zu 100€ des Einsatzes wieder zurück.
Es handelt sich also um eine Wette, bei der man im Grunde nicht verlieren kann. Diese zusätzliche Freiwette rundet damit das attraktive Einstiegsangebot ab und sollte bei einer Registrierung unbedingt genutzt werden.

Einzahlung

bwin-einzahlung

Bevor es mit dem Wetten losgehen kann, ist natürlich auch bei Bwin erst eine Einzahlung erforderlich. In Bezug auf die Anzahl der verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten kann kaum ein anderer Wettanbieter mit Bwin mithalten. Dazu gehören dementsprechend nicht nur die klassische Banküberweisung sowie die gängigsten Kreditkarten, sondern auch große Online-Bezahldienstleister, wie PayPal, Skrill oder Neteller. Viele weitere Möglichkeiten, wie die mittlerweile etablierten Möglichkeiten des Geldtransfers per Sofortüberweisung oder Giropay und Prepaid-Varianten wie Paysafecard ergänzen das Angebot. Darüber hinaus werden auch noch einige eher unbekannte Bezahloptionen angeboten, darunter z.B. das österreichische EPS.

Im Gegensatz zur Konkurrenz sind bei Bwin alle Einzahlungsmethoden kostenlos. Das gilt auch für Einzahlungen per Kreditkarte, die bei anderen Anbietern häufig gebührenpflichtig sind.

Die Mindesteinzahlung beträgt in der Regel 10 Euro. Lediglich beim Fast Bank Transfer und bei einer Banküberweisung liegt der Mindestbetrag bei 20 Euro.

Zu den einzelnen Zahlungsmethoden:

Kreditkarten
Fast alle Kreditkartenkunden haben die Möglichkeit über diese Methode eine Einzahlung bei Bwin vorzunehmen, denn mit Mastercard, Visa und Diners Club deckt man die größten Kreditkartenunternehmen und somit auch den Großteil aller Kreditkartenbesitzer ab.
Der Maximalbetrag, der eingezahlt werden kann liegt bei 10.000€.

Online-Überweisung
Deutsche Kunden können hierbei auf Giropay und auf Sofortüberweisung zurückgreifen. Die beiden Varianten ähneln sich sehr. Giropay ist zwar auf einige Banken begrenzt, dafür aber etwas sicherer einzuschätzen. Bei dem Privatanbieter Sofortüberweisung bleibt der Vorteil, dass fast alle Banken akzeptiert werden und somit genutzt werden können. Die maximale Einzahlung beträgt bei beiden Varianten 5.000€.

E-Wallets
Auch eine Vielzahl an Online-Bezahldienstleister können für die Einzahlung genutzt werden. Diese unterscheiden sich kaum und funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Der große Vorteil dieser Bezahlmethoden liegt darin, dass das Wettkapital nach der Einzahlung direkt zur Verfügung steht.
Die angebotenen E-Wallets sind das sehr bekannte PayPal, Skrill und Neteller, die beide vor allem in der Glücksspielbranche bekannt sind sowie der kleinere Anbieter Click2Pay. Der maximale Einzahlungsbetrag liegt zwischen 1.000€ (Click2Pay) und 5.000€ (PayPal).

Banküberweisung
Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit der klassischen Banküberweisung. Allerdings muss man bei dieser Variante etwa 3-4 Tage warten, bis der Betrag auf dem Wettkonto gutgeschrieben ist.
Maximalbetrag: 5.000€

Paysafecard
Wer seine persönlichen Bankdaten oder Kreditkarteninformationen online nicht angeben möchte, der hat bei Bwin die Option über eine Paysafecard maximal 5.000€ einzuzahlen. Dafür muss man lediglich in einer der 500.000 Verkaufsstellen eine Paysafecard erwerben und den darauf zu findenden Code auf der Bwin Webseite einlösen.

Entropay
Bei einer virtuellen EntroPay-Visakarte handelt es sich um eine wiederverwendbare Prepaidkarte, in der bis zu 30 virtuelle VISA-Kreditkarten hinterlegt werden können. Sie lässt sich überall dort verwenden, wo Visa online oder per Telefon akzeptiert wird. Dabei funktioniert die Einzahlung wie über eine normale Visakarte. Mindest- und Maximalbetrag sind ebenfalls identisch.

Wettquoten

bwin-wettquoten

Bei den Wettquoten findet sich die größte Schwäche von Bwin. Der Wettanbieter scheint sich hier auf seinem guten Namen auszuruhen. Den Kampf um die besten Quoten hat man jedenfalls der Konkurrenz überlassen.

Quotenschlüssel

Der Quotenschlüssel eines Buchmachers gibt den Prozentsatz an, zu dem nach einer gewonnenen Wette ausbezahlt wird. Er zeigt somit auf der anderen Seite auch die Gewinnmarge des Anbieters auf, die in einer Quote enthalten ist. Insgesamt steht der Quotenschlüssel also für die Qualität und Seriosität einer Quote. Bei den Topanbietern aus der Sportwetten-Branche liegen die Quotenschlüssel bei etwa 92 bis 95 Prozent. Die Gewinnmargen liegen also zwischen 5 und 8 Prozent.
Wichtig ist die Seriositätsgrenze von 90%, die grundsätzlich nicht unterschritten werden sollte.
Bei einer 3-Wege-Wette lässt sich der Quotenschlüssel mit folgender Formel leicht selbst berechnen:

1/ (1/ Quote Sieg + 1/ Quote Unentschieden + 1/ Quote Niederlage) * 100

Beispiel:
RB Leipzig vs. Borussia Dortmund: 2,0 – 4,0 – 3,3
1/ (1/2,0 + 1/4,0 + 1/3,3) * 100 → Quotenschlüssel: 94,96%

Die Quoten bei den Ergebniswetten

Der Quotenschlüssel schwankt bei Bwin meist zwischen 91 und 93 Prozent. Zwar steigt dieser bei besonders populären Events ein wenig an, insgesamt liegt der Wettanbieter damit dennoch eher im Mittelfeld und kann mit relevanten Konkurrenten, wie Tipico oder Bet365 nicht mithalten.
Dies gilt sowohl für den wichtigsten Bereich Fußball, als auch für alle anderen bekannteren Sportarten, wie Tennis, Eishockey oder Volleyball.

Die Quoten selbst schwanken darüber hinaus sehr stark und können dabei auch die wichtige Seriositätsgrenze von 90% unterschreiten. Die Schwankungen beziehen sich dabei nicht nur auf unterschiedliche Sportarten, sondern auch auf einzelne Events. Es ist also durchaus sinnvoll hier die jeweiligen Quoten aufmerksam zu vergleichen.

Besonders bei unwichtigeren Sportevents nimmt das Quotenniveau teilweise deutlich ab.
Allerdings bietet Bwin zumindest bei Fußballspielen der beiden höchsten deutschen Spielklassen sowie bei internationalen Topspielen in der Regel überdurchschnittliche Quoten an. Wobei auch die hier angebotenen Bestquoten meist hinter denen der Konkurrenz zurückbleiben.

Die Quoten bei den Livewetten

Bei Bwin liegt ein besonderer Fokus auf Livewetten. Das zeigt sich zum einen in der gelungenen Darstellung des Bwin Livewetten Centers und zum anderen vor allem in dem beeindruckenden Echtzeit-Wettangebot, welches der Buchmacher vorweisen kann.
Der Bookie punktet somit besonders mit diesem Bereich bei den Kunden. Das liegt allerdings in erster Linie an dem angesprochenen Wettumfang und weniger an den Wettquoten. Denn die sind leider ebenso durchschnittlich, wie bei den Ergebniswetten.

Es ist bei Sportwettenanbietern üblich, dass das Quotenniveau von Ergebnis- zu Livewetten abnimmt und eben das wird Bwin hier zum Verhängnis. Denn da schon die Quoten von 91 – 93 Prozent bei den Ergebniswetten nicht überzeugen konnten und diese dann beim Liveangebot abfallen, ist es nur logisch, dass sie auch in diesem Bereich weiterhin nur durchschnittlich sind.

Der Quotenschlüssel bei den Livewetten auf Spiele aus den Top-Ligen pendelt zwischen 90 und 91 Prozent. Mit der Popularität einer Liga sinkt dieses Niveau dann noch weiter ab und die Quotenschlüssel fallen somit oftmals unter die 90-Prozent-Hürde.
Das gilt nicht nur für den Bereich Fußball. In anderen beliebten Sportarten, wie Tennis, Eishockey oder Basketball sieht es sehr ähnlich aus.

Wettangebot

bwin-wettangebot

Das Wettangebot von Bwin ist ganz klar der größte Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. Bei keinem Sportwettenanbieter dieser Welt finden sich annährend so viele Sportarten und Events wie bei Bwin.

Über das ganze Jahr verteilt werden insgesamt über 90 Sportarten angeboten. Dazu gehören auch die verschiedensten Randsportarten, wie Segeln, Schach, Rollhockey oder Netzball. Während man bei der Konkurrenz meist vergebens nach Biathlon oder Skispringen sucht, findet bei Bwin auch der Wintersport eine große Beachtung.

Der Fokus liegt natürlich dennoch wie bei fast allen Wettanbietern auf dem Bereich Fußball.
Auf Spiele aus über 100 Ländern kann bei Bwin getippt werden, wobei jedes Land in der Regel mit mindestens zwei bis drei Ligen vertreten ist. In Deutschland geht es sogar hinab bis zur viertklassigen Regionalliga.

Wettmöglichkeiten

Auch bei den Möglichkeiten für Wetten auf einzelne Events ist kaum noch Luft nach oben. Bei jedem Fußballspiel aus den populäreren Ligen werden über 100 verschiedene Spezial- und Sonderwetten angeboten. Der österreichische Buchmacher kommt so auf etwa 30.000 bis 40.000 Wettmöglichkeiten pro Tag.

Es ist also nicht nur die Vielzahl an angebotenen Sportarten und Veranstaltungen, die das Wettprogramm von Bwin so außergewöhnlich machen. Erst die vielen Wettvarianten, die für die einzelnen Events vorzufinden sind erweitern das Angebot zu dem beeindruckenden Gesamtpaket, für das der Wettanbieter so bekannt ist.

Livewetten

bwin-livewetten

Das extrem umfangreiche Wettangebot findet sich auch bei den Livewetten wieder. Wenn sich irgendwo auf der Welt gerade etwas bewegt, so kann man davon ausgehen, dass man bei Bwin unzählige Möglichkeiten geboten bekommt, auf das Ereignis zu wetten. Pro Tag sind es weit über 100 Liveevents, die angeboten werden. Damit liegt Bwin auch hier weit vor der Konkurrenz, die sich meist auf den Bereich Fußball konzentriert. Bei Bwin sind hingegen mehr als ein Dutzend Sportarten vertreten. Neben Fußball, Handball oder Tennis und eher weniger populären, wie Darts oder Tischtennis sind auch amerikanische Sportarten häufig vorzufinden. Wer gerne auf Football, Baseball oder auf die NBA tippen würde, der erhält bei Bwin die Gelegenheit dazu.

Damit man sich in dieser Fülle an Sportarten und Ereignissen zurechtfinden kann, ist der Bwin Live-Center nicht nur optisch attraktiv, sondern auch kinderleicht zu bedienen. Bei der Darstellung wird viel dem Kunden überlassen, der sich die Module der Webseite selbst zusammenstellen kann und so die Möglichkeit erhält, sich einen optimalen Überblick zu verschaffen.

Damit eine Tippabgabe so einfach und unkompliziert wie nur möglich erfolgen kann, gibt es zudem die Funktion „1-Click“. Damit lässt sich eine Wette mit einem voreingestellten Einsatz mit nur einer Quotenberührung platzieren.

Quoten bei den Livewetten

Die Quoten stellen weiterhin das große Problem von Bwin dar. Zwar ist der durchschnittliche Quotenschlüssel von knapp über 90 Prozent nicht schlecht, mit der Konkurrenz kann Bwin damit allerdings leider nicht mithalten.

Live Streaming Angebot

Besonders erwähnenswert ist noch das Live Streaming Angebot von Bwin. Es gehört definitiv zu den umfangreichsten und besten aller Sportwettenanbieter.
Mehr als 30000 Sportveranstaltungen aus über 20 verschiedenen Sportarten überträgt der Bookie pro Jahr live. Besonders bekannt wurde das Live Streaming von Bwin durch die Übertragung der Bundesliga. Wobei die Partien des deutschen Spitzenfußballs aus lizenzrechtlichen Gründen leider nur außerhalb der Ländergrenzen empfangbar sind.

Auszahlung

bwin-auszahlung

Die Auszahlung ist über jede Zahlungsmethode möglich, die innerhalb der letzten sechs Monate für eine Einzahlung verwendet wurde, wenn diese es technisch ermöglicht.
Daraus ergeben sich konkret sechs mögliche Auszahlungsvarianten:

  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Skrill
  • Neteller
  • Banküberweisung
  • Entropay

Gebühren fallen bei der Auszahlung grundsätzlich nicht an. Dabei es ist völlig egal, um welches Auszahlungsverfahren es sich handelt.

Bwin ist gesetzlich dazu verpflichtet sicherzustellen, dass Minderjährige keinen Zugriff auf die Angebote der Wettplattform erhalten. Deshalb muss der Buchmacher die Identität jedes Kunden überprüfen. Dies kann direkt im Anschluss an die erste Einzahlung erfolgen oder nachgeholt werden. Allerdings muss die Identitätsüberprüfung durchgeführt werden, bevor eine Auszahlung möglich ist. Überprüft wird in der Regel mit einer Ausweis-Kopie.

Auszahlung über Kreditkarte
Die erste Möglichkeit ist die Auszahlung auf ein Kreditkarten-Konto.
Die Einzahlung über eine der unterstützten Kreditkartenanbieter Visa, Mastercard oder Diners ist sehr beliebt. Dementsprechend häufig wird diese Variante auch zur Auszahlung verwendet.

Für diese Option liegt der Mindestauszahlungsbetrag bei 10 Euro. Maximal können 5.000 Euro auf das Kreditkarten-Konto überwiesen werden. Diese Überweisung dauert etwa 3 bis 5 Tage

Auszahlung über PayPal
Wer innerhalb der letzten sechs Monate über PayPal eine Einzahlung vorgenommen hat, kann den weltweit bekannten Bezahldienstleister auch für die Auszahlung verwenden. Diese erfolgt in der Regel besonders schnell. Das Geld wird meist noch am selben Tag gutgeschrieben.

Der maximale Auszahlungsbetrag liegt bei 10.000 Euro. Mindestens müssen 10 Euro angefordert werden.

Auszahlung über Skrill
Ein weiterer Online-Bezahldienstleister ist Skrill. Dieser ist zwar bei weitem nicht so bekannt wie PayPal, wird aber besonders im Bereich der Sportwetten immer beliebter und kann mittlerweile immerhin 500.000 Nutzer vorweisen.

Die Überweisung erfolgt bei Skrill zwar nicht so schnell wie bei PayPal, das Geld ist in der Regel allerdings trotzdem innerhalb von zwei Tagen auf dem Konto des Wettkunden. Ansonsten sind der Mindest- und der Maximalbetrag ebenso hoch wie bei PayPal

Auszahlung über Neteller
Auch Neteller reiht sich in die Reihe von PayPal und Skrill ein. Diese Auszahlungsvariante funktioniert in der gleichen Art und Weise wie die anderen beiden „Online-Geldbörsen“.

Die Beschränkungen bezüglich der Mindest- und Maxialbeträge sind ebenfalls identisch und die Auszahlungsdauer ist vergleichbar mit der von Skrill.

Auszahlung per Banküberweisung
Die klassische Auszahlung per Banküberweisung ist auch bei Bwin die am häufigsten genutzte Variante. Denn bei dieser Auszahlungsform hat der Kunde seine Gewinne recht schnell auch bar zur Verfügung. Darüber hinaus fällt natürlich auch hier wieder sehr stark ins Gewicht, dass eben nur bereits verwendete Zahlungsvarianten genutzt werden können.

Die Auszahlungsdauer ist stark von der jeweiligen Bank abhängig. Länger als vier Tage muss man allerdings nur sehr selten warten. Hierfür verspricht Bwin eine schnellstmögliche Bearbeitung der Auszahlungsaufträge.
Der Mindestauszahlungsbetrag liegt wie bei allen Auszahlungsvarianten wieder bei 10 Euro. Maximal können 50.000€ ausgezahlt werden.

Auszahlung über Entropay
Auch über die virtuelle Visakarte kann eine Auszahlung erfolgen. Hierfür muss im Laufe des Auszahlungsverfahrens lediglich eine der hinterlegten Visakarten ausgewählt werden. Der Vorteil gegenüber der Auszahlung über die klassische Visakarte liegt zum einen darin, dass die Auszahlung innerhalb von 1 bis 2 Tagen und damit schneller erfolgt und zum anderen in dem weitaus höheren maximalen Auszahlungsbetrag von 50.000 Euro.

Auszahlungsvorgang
Die Auszahlung erfolgt nach einem festen Prinzip. Dabei stehen die Überprüfung der Identität und der Auszahlungsanfrage selbst im Vordergrund.

Bevor eine Auszahlung erfolgen kann muss eine Identitätsüberprüfung erfolgen. Hierfür muss in der Regel eine Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises übermittelt werden.

Der Wettkunde muss sich für eine Auszahlungsoption entscheiden, wobei die bereits genannte Einschränkung besteht, dass nur Zahlungsvarianten ausgewählt werden können, über die in den letzten sechs Monaten Einzahlungen getätigt wurden.

Nach dem Einreichen der Auszahlungsanfrage, wird diese intern geprüft und genehmigt:

Auszahlungen können grundsätzlich nur auf Konten erfolgen, die auf den Namen des Wettkunden laufen.

Bei Auszahlungen auf Kreditkarten-Konten verlangt Bwin in Einzelfällen zum Nachweis eine Kopie der dazugehörigen Kreditkarte.

Bwin verspricht diese Überprüfung schnellstmöglich durchzuführen, um die Wartedauer so kurz wie möglich zu halten.

Mit der Genehmigung und Bestätigung der Auszahlung durch Bwin erhält der Kunde einen Beleg mit einer Bestätigungsnummer und weiteren detaillierten Informationen zur Auszahlung per E-Mail.

Im letzten Schritt erfolgt die Überweisung normalerweise innerhalb weniger Tage. Die Wettgewinne stehen dem Kunden dann vollständig zur Verfügung.

Fazit

Bei den Auszahlungen kann Bwin den Vorteil der sehr umfangreichen Einzahlungsmöglichkeiten nicht ganz mitnehmen, da dem Buchmacher hier technische Probleme das Leben schwer machen.
Einige Mitbewerber haben diese technischen Einschränkungen besser überwinden können und sind deshalb in der Lage nicht nur mehr Auszahlungsvarianten anzubieten, sondern allgemein die Auszahlungen auch schneller abzuwickeln.

Allerdings bekommt der Wettkunde auch bei Bwin die wichtigsten und geläufigsten Möglichkeiten zur Auszahlung angeboten und auch die Auszahlungsdauer ist insgesamt noch durchaus zufriedenstellend.

Kundenservice

Grundsätzlich gibt es sechs verschiedene Möglichkeiten den Kundenservice von Bwin zu kontaktieren: Telefonisch, per Post oder Fax, über den Live Chat, über die sozialen Netzwerke oder über das Kontaktformular.

Kontaktformular
Die meisten Anfragen werden bei Bwin über das Kontaktformular gesendet. Dies liegt vor allem daran, dass der Wettanbieter selbst in erster Linie diese Variante empfiehlt und Schnellzugriffe zu dieser Funktion überall auf der Webseite zu finden sind.

In dem Kontaktformular müssen nicht nur die relevanten persönlichen Daten (Name, E-Mail-Adresse, etc.) eingegeben, sondern auch eine Kategorie bzw. Unterkategorie definiert werden.
Dies ermöglicht Bwin einen direkten Zugriff auf alle wichtigen Informationen, um dem Kunden schnell und effektiv helfen zu können.

Darüber hinaus bietet Bwin auch ein Upload-Programm an, mit dessen Hilfe Dokumente hochgeladen und zusätzlich für die Problemlösung zur Verfügung gestellt werden können.

Zwar verspricht der Wettanbieter eine schnellstmögliche Bearbeitung der Anfrage durch Mitarbeiter, die sich rund um die Uhr um die Anliegen ihrer Kunden kümmern, allerdings ist in der Regel frühestens nach einigen Stunden mit einer Antwort zu rechnen. Auch eine Bearbeitungsdauer von mehreren Tagen ist leider keine Seltenheit.

Telefonhotline
Wer nicht so lange auf eine Antwort warten möchte, der hat die Möglichkeit sich telefonisch direkt an einen Mitarbeiter von Bwin zu wenden.
Dabei gibt es zwei zentrale Punkte zu beachten:

Für den telefonischen Support bietet Bwin leider keine kostenlose Hotline an.
Da es sich bei der angegebenen Telefonnummer um einen österreichischen Anschluss handelt, muss eventuell mit Auslandsgebühren gerechnet werden.

Der Kundenservice ist an Werktagen von 10 Uhr bis 22 Uhr und am Wochenende von 12 Uhr bis 20 Uhr zu erreichen.
Damit besteht vor allem an Wochenenden durchaus die Gefahr, dass Fragen zu Zeiten aufkommen, an denen der Kundenservice von Bwin nicht mehr erreichbar ist.

Live Chat
Um bei auftretenden Problemen am späten Abend dennoch zügig Hilfe zu erhalten, kann mittlerweile auch auf den Bwin Live Chat zurückgegriffen werden.
Auch der Chat ist täglich ab 10 Uhr bzw. 12 Uhr erreichbar, im Gegensatz zum telefonischen Support werden hier allerdings Fragen bis 24 Uhr beantwortet.
In der Regel reagiert der Kundenservice sehr schnell auf solche Chatanfragen.

Post & Fax
Wer seine Anfragen lieber auf klassischem Wege übermittelt, dem werden auch hierfür Möglichkeiten geboten.
Für die Kontaktaufnahme per Post muss dabei allerdings besonders viel Zeit eingeplant werden. Briefe gehen an den offiziellen Sitz von Bwin nach Gibraltar, woraus sich ein äußerst langer Postweg ergibt.

Die Variante der Kontaktaufnahme per Fax ist da schon um einiges schneller. Das Fax landet im Gegensatz zum Brief direkt beim Kundenservice in Österreich und kann dementsprechend auch gleich bearbeitet werden.

Soziale Netzwerke
Wie viele der Mitbewerber geht auch Bwin mit der Zeit. Der Buchmacher ist mittlerweile auch in einigen sozialen Netzwerken, wie Twitter, Instagram oder Facebook zu finden.
Bei Direktnachrichten über eine dieser Plattformen erhält der Kunde üblicherweise innerhalb einer Stunde eine Antwort. Damit stellen die sozialen Netzwerke eine attraktive Alternative zu den herkömmlichen Varianten dar.

FAQ
Wer nicht von der Reaktionsgeschwindigkeit des Kundenservice abhängig sein möchte, der kann sein Glück auch in dem FAQ-Bereich von Bwin versuchen.
Hier werden die 19 häufigsten Fragen kurz und knapp sehr präzise beantwortet.
„Einfachere“ Probleme lassen sich so häufig auch ohne größeren Aufwand über diese Variante lösen.

Fazit

Es bleibt festzuhalten, dass der telefonische Support das größte Manko des Bwin Kundenservices darstellt. Denn zum einen sind die Bürozeiten durchaus ausbaufähig und zum anderen können hohe Gebühren für den Anruf nach Österreich anfallen.

Ansonsten ist das Angebot insgesamt sehr zufriedenstellend. Mit dem Live Chat wurde mittlerweile eine sehr gefragte Funktion eingeführt und auch mit dem Einbezug sozialer Netzwerke geht man die richtigen Schritte.
Dennoch ist die Konkurrenz hier in einigen Punkten besser aufgestellt, woraus sich noch Potential für den Bwin Kundenservice ergibt.

Erfahrungen

Bei den Wettkunden überzeugt der Buchmacher in erster Linie mit seinem unschlagbaren Angebotsumfang. Das gilt sowohl für den Bereich der klassischen Ergebniswetten, als auch insbesondere für den Livewetten Center. Dieser kommt auch dank der Individualisierbarkeit sehr gut an.
Das man für dieses riesige Angebot auf Topquoten, wie sie bei einigen Konkurrenten zu finden sind, verzichten muss, scheint bei den meisten Kunden keine allzu große Rolle zu spielen. Mit dem Fokus auf Quantität scheint der Bookie in dieser Hinsicht alles richtig zu machen.

Die negativen Bewertungen gegenüber Bwin richten sich vor allem an den Kundenservice.
Dabei steht allerdings nicht die Kompetenz der Mitarbeiter im Vordergrund, sondern die Bearbeitungsdauer von Anfragen. Insbesondere bei Anfragen über das Kontaktformular muss wohl häufig eine lange Wartezeit in Kauf genommen werden. Ein Zeitraum von mehreren Tagen scheint diesbezüglich leider eher die Regel, als die Ausnahme zu sein.
Auch die eher eingeschränkten Bürozeiten werden hin und wieder negativ angemerkt.

Grundsätzlich gilt Bwin in der Branche dennoch als empfehlenswerter und beliebter Anbieter, der immerhin ca. 13 Millionen aktive Kunden vorweisen kann.

Seriosität & Sicherheit

In dieser Kategorie weiß der Wettanbieter voll und ganz zu überzeugen.
Der Buchmacher verfügt sowohl über Lizenzen aus Gibraltar und Deutschland, als auch über eine EU-Genehmigung. All diese Zertifikate sind an strenge Richtlinien gebunden, die Bwin ausnahmslos erfüllt.

Darüber hinaus gibt es kaum einen Wettanbieter, der sich in einem solchen Umfang mit der Problematik der Spielsucht auseinandersetzt, wie Bwin es tut. Der Bookie arbeitet schon seit 2005 mit der Harvard Universität zusammen, um die Forschung in diesem Gebiet voranzutreiben. Dass sich der Buchmacher nicht nur in der Theorie mit dem Thema beschäftigt, sondern sich auch in der Praxis gegen Spielsucht einsetzt, zeigen die umfangreichen Funktionen, die die Plattform in diesem Bereich zu bieten hat.
So können Wettkunden nicht nur monatliche Einzahlungslimits setzen, sondern sogar Selbstsperren aktivieren, um sich auf eigenem Wege von der Spielsucht zu befreien.

In Bezug auf Seriosität und Kundenschutz hat Bwin somit zweifellos Maßstäbe in der Wettbranche gesetzt.

Unsere Bewertungen

Anmeldeprozess
Willkommensbonus
Einzahlung
Wettquoten
Wettangebot
Live Wetten
Seriösität & Sicherheit
Auszahlung
Kundenservice

Fazit

AvatarJens Schumacher, Chefredakteur.

Fazit

Bwin gehört auch weiterhin zu den ganz großen der Branche und das zu Recht.
Besonders in Sachen Wettangebot macht dem Buchmacher mit österreichischen Wurzeln keiner etwas vor. Die eher durchschnittlichen Quoten werden auf diesem Wege ausgeglichen. Auch der sehr beliebte Live Center leistet hierfür seinen Beitrag.

Der Kundenservice, der mittlerweile um einen Live Chat erweitert wurde, kann mit dem der Konkurrenz zwar nicht ganz mithalten, ist allerdings auf einem guten Weg und insgesamt auch schon jetzt zufriedenstellend.

Besonders das Engagement gegen Spielsucht ist abschließend noch hervorzuheben. Es unterstreicht den vorbildlichen Kundenfokus des Wettanbieters.

Bwin ist nicht nur „die größte Sportwetten-Arena der Welt“, sondern auch in Bezug auf alle anderen Kategorien ein absolut empfehlenswerter Sportwettenanbieter.

Kostenlos anmelden & Bonus sichern!

Alternativen zu Bwin

bet-at-home-logo

www.bet-at-home.de

Testbericht

tipico-logo

www.tipico.de

Testbericht

www.bet365.de

Testbericht